FIRMENCHRONIK

2017

Bestellung von Herrn Höchtl zum operativen Leiter und Handlungsbevollmächtigten, interne Teamerweiterung sowie Büroreorganisation (Splittung in Servicecenter und Vertrieb)

2016

Durch die starke Weiterentwicklung von WIPA (Technik) wurde eine Firmenumgründung auf WIPA GmbH notwendig. Die Produktpalette reicht mittlerweile ja von der bewährten Personalbereitstellung über Personalvermittlung und Abdeckung vieler weiterer HR-Bereiche bis hin zur Vermietung der Produktionshalle sowie Auftragsarbeiten in der hauseigenen Schlosserei.

Zugleich mit der Umgründung wurde eine völlig neue CI entwickelt.

Im Oktober wurde die magische 200-Mitarbeiter-Grenze geknackt - ein Ziel, das für Geschäftsleiter Wolfgang Langthaler eine Vision in der näheren Zukunft war und nun überraschend schnell erreicht wurde.

2015

20 Jahre WIPA (Technik). Unser Unternehmen findet sich inzwischen unter den TOP 30 Unternehmen im Bezirk Vöcklabruck.

Zahlen: Von gesamt 30.000 eingegangenen Bewerbungen können wir auf 2.500 Dienstverhältnisse und 10.000 Arbeitseinsätze mit insgesamt 4,2 Mio Arbeitsstunden verweisen.

Erfolgsgeheimnis ist das Wörtchen T U N

2014

Mit dem Bau einer 1000 m² großen Halle, welche top-ausgestattet ist (5t + 10t-Hallenkran, Büro, Sozialräume, 3 Einfahrtstore, …) entwickelt sich WIPA (Technik) vom Personaldienstleister zum Dienstleistungszentrum mit einer breiten Palette von Angeboten.

Zahlen: Knapp 170 Mitarbeiter, 9000 m² großes Firmenareal

2013

JUPITO Preisverleihung  - 2. Platz in der Kategorie Wachstum

Zahlen: 140 Mitarbeiter

2012

Neues Geschäftsfeld – Überlassung von hochqualifiziertem Fachpersonal (Schweißaufsicht)

2011

Kinospot von Innpuls, Start mit Teambuildings, 1. Verkäufer für WIPA (Technik)

2010

Die Krise ist überwunden. Die Unternehmensstrukturen werden wieder verändert. Mit Sommerfesten, Sommeraktionen sowie Glühweinstandln werden Kunden- und Mitarbeiterbindungsprogramme implementiert. Für Wolfgang Langthaler ist es wesentlich, für seine Mitarbeiter ein ebenso guter Partner zu sein wie für die Kunden.

Zahlen: 100 Mitarbeiter

2009

Langthaler senior tritt seinen wohlverdienten Ruhestand an und übergibt die Geschäfte an Sohn Wolfgang – (erkannte er die stürmische See und übergab das Ruder gerade noch rechtzeitig an den Sohn, um diesen gleich vor eine Riesenprüfung zu stellen? ;)). Es ist wohl eher so, dass die Wirtschaftskrise auch vor WIPA nicht halt macht, aber Wolfgang Langthaler lässt sich nicht unterkriegen.

Zahlen: 80 Mitarbeiter

2008

Eröffnung und Bezug des neuen Bürogebäudes. WIPA (Technik) gehört nun zu den TOP 50 Unternehmen im Bezirk Vöcklabruck.

Zahlen: 120 Mitarbeiter

2007

Aufgrund der positiven Entwicklung wird ein Imagewandel von der Personalleasingfirma mit Hilfsarbeitern hin zum Personaldienstleister mit Facharbeitern notwendig – und ebenso erfolgreich durchgeführt.

Es erfolgt der Spatenstich zum Bau des eigenen Bürogebäudes.

Zahlen: 80 Mitarbeiter

2005

Frau Hiljuk unterstützt als die erste Assistentin die WIPA (Technik) tatkräftig. Neue Strukturen werden geschaffen, um weitere Mitarbeiter einstellen zu können. Ab nun spielt aktives Marketing eine wesentliche Rolle in der künftigen Entwicklung.

2003

Ab nun wird Sohn Wolfgang auf die Übernahme des Unternehmens vorbereitet. Er beginnt seine Managementausbildung am WIFI Linz, welche er 2005 erfolgreich abschließt.

2002

Zertifikatsüberreichung SCC und SCP von TÜV Süd. Wir waren einer der ersten Personalbereitsteller, die dieser Zertifizierung erlangt haben. Notwendig wurde das Zertifikat wegen der Baustellen Raffinerie und Petrochemie im EU-Raum.

1999

WIPA (Technik) ist inzwischen in ein größeres Büro (140 m²) zu Möbel Leicht gewechselt. Es sind  rd. 30 Mitarbeiter für Montage beschäftigt. Langthaler senior und junior steigen ins Personalleasinggeschäft ein.

1998

Büroerweiterung auf 30 m2.

1997

Wolfgang startet seine Karriere als Obermonteur für Raffinerien und Chemiewerke in Europa. In den ersten folgenden Jahren rekrutiert Wolfgang bereits eifrig Freunde und Bekannte und motiviert sie, gemeinsam bei WIPA tätig zu sein.

1995

Langthaler sen. beginnt seine Selbstständigkeit mit dem Verkauf von Verschleißteilen für Schotterwerke. Dies ist ein schwieriger Start mit Schulden.

„Langthaler, wir brauchen einen Schlosser, der uns die Teile, die du lieferst, anschweißt.“ Mit diesem Kundenwunsch wurde die Idee geboren, eine Montagefirma zu gründen.

Zahlen: 3 Mitarbeiter, Büro bei Schrödl mit einer Fläche von 15 m². Erste Sekretärin – Frau Langthaler sen.